Schulversuch „NRW-Musikprofil-Schule“ startet

In Nordrhein-Westfalen soll es künftig Musikprofil-Schulen geben. Dies wird im kommenden Schuljahr 2021/2022 in einem entsprechenden Schulversuch erprobt. 

Nahaufname eines Blasinstruments auf dem die Hände eines Kindes zu erkennen sind.
© cottonbro / pexels.com

In Nordrhein-Westfalen soll es künftig Musikprofil-Schulen geben. Dies wird im kommenden Schuljahr 2021/2022 in einem entsprechenden Schulversuch erprobt. Der Schulversuch soll dazu beitragen, musikalisch talentierte Kinder und Jugendliche in ihren individuellen musikalischen Fähigkeiten bis hin zum Exzellenzniveau zu fördern und ihnen gleichzeitig eine optimale allgemeine Schulausbildung zu ermöglichen.

In Kooperation mit Musikhochschulen sowie im schulübergreifenden Austausch werden landesweite, verbindliche Qualitätskriterien für ein künftiges Label „NRW-Musikprofil-Schule“ erprobt. Diese werden evaluiert und mit Blick auf eine spätere Verankerung in den Ausbildungs- und Prüfungsordnungen weiterentwickelt.

Der Schulversuch ist auf sechs Aufnahmedurchgänge ausgelegt. Bewerben konnten sich Schulen, die ein Schulprogramm mit musischem Schwerpunkt sowie für einen Zug ein klares Profil für musikalisch begabte Kinder und Jugendliche aufweisen.