Logo Ministerium für Schule und Bildung

Jugendwettbewerb Informatik

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Navigation ein/aus

Jugendwettbewerb Informatik

 (© Bundesweite Informatikwettbewerbe)

(© Bundesweite Informatikwettbewerbe)

Welche Ziele verfolgt der Wettbewerb?

Die Lücke zwischen den kompakten Denkaufgaben beim Informatik-Biber und den komplexeren Problemstellungen beim Bundeswettbewerb Informatik (BwInf) schließt seit 2017 der Jugendwettbewerb Informatik (JwInf). Er richtet sich an Kinder und Jugendliche, die erste Programmiererfahrungen sammeln und vertiefen möchten. Für Programmier-Neulinge steht Lernmaterial bereit, mit dem alle zur Teilnahme nötigen Kenntnisse erworben werden können. Der JwInf besteht aus drei Runden. In Runde 1 und 2 arbeiten Schülerinnen und Schüler online mit „Blockly“ und fügen Programmierbausteine puzzleartig zu Lösungen zusammen. Tippfehler in den Programmen treten so nicht auf, und die Teilnehmenden können sich auf die algorithmischen Aspekte konzentrieren. Beim JwInf löst jede/r die Aufgaben eigenständig. In Runde 3 beschäftigen sich die Besten der ersten Runden mit den Junioraufgaben des BwInf und können wieder Blockly, aber auch eigene Programmierwerkzeuge einsetzen. Empfohlen ist die JwInf-Teilnahme ab Klassenstufe 5.

Wer veranstaltet den Wettbewerb?

Bundesweite Informatikwettbewerbe

Wer fördert den Wettbewerb?

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)
  • Fraunhofer-Verbund IuK-Technologie
  • Max-Planck-Institut für Informatik

Die Bundesweiten Informatikwettbewerbe sind von der Kultusministerkonferenz empfohlene Schülerwettbewerbe und stehen unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. 

Wie läuft der Wettbewerb ab?

Die beiden Online-Runden des Jugendwettbewerbs Informatik beginnen im 2. Schulhalbjahr. Runde 3 startet gemeinsam mit dem BwInf am 1. September. Einsendeschluss ist Ende November.

Welche Anerkennungen und Preise gibt es?

Alle Teilnehmenden erhalten Urkunden, für erfolgreiche Teilnahmen gibt es kleine Sachpreise.

Wer ist Ansprechpartnerin bzw. Ansprechpartner für Nordrhein-Westfalen?

Dr. Wolfgang Pohl
Bundesweite Informatikwettbewerbe
Reuterstr. 159
53113 Bonn
Tel.: 0228 3729-000
Fax: 0228 3729-001
Email: jwinf@bwinf.de

Wo erhält man weitere Informationen?

 

Alle Angaben erfolgen nach Informationen des Wettbewerbsveranstalters.

Zum Seitenanfang

Themen im Bildungsportal

Bildungsthemen im Zuständigkeitsbereich anderer Landesministerien

Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Völklinger Straße 49, 40221 Düsseldorf