Teach First Deutschland-Programm 2021: Bewerbungen ab sofort möglich

Auch 2021 werden sogenannte „Fellows“ jene Schulen verstärken, in denen die Schülerschaft vorwiegend aus einem systemfernen Umfeld stammt. 

Junge Lehrerin beugt wendet sich einem Schüler im Teenager-Alter zu.
© Teach First Deutschland gGmbH

Seit 2009 kooperiert das Schulministerium mit der Teach First Deutschland GmbH. Auch 2021 werden sogenannte „Fellows“ jene Schulen verstärken, in denen die Schülerschaft vorwiegend aus einem systemfernen Umfeld stammt. Ab dem 16. August 2021 können voraussichtlich 26 der 40 Stellen neu besetzt werden. Öffentliche Ganztagsschulen der Sekundarstufe I können sich ab sofort für den zweijährigen Vollzeit-Einsatz eines Fellows bewerben.

Die Bewerbungsfrist endet am 29. Januar 2021.

Fellows sind herausragende Hochschulabsolventinnen und -absolventen aller Fachrichtungen, die für zwei Schuljahre in Vollzeit die schulische wie persönliche Entwicklung von Schülerinnen und Schüler fördern. Sie unterstützen den Regelunterricht, bieten Einzelförderung an und schaffen zusätzliche Nachmittagsangebote, wie zum Beispiel Förderkurse oder Arbeitsgemeinschaften.

Zur Auswahl stehen zwei Programme: Im Programm „Sicherer Übergang!“ konzentrieren sich die Fellows vornehmlich auf die Klassen 9 und 10, also auf Schülerinnen und Schüler, die vor ihrem ersten Schulabschluss stehen. Im Programm „Echte Teilhabe!“ arbeiten die Fellows schwerpunktmäßig mit zugewanderten Schülerinnen und Schülern.

Teach First Deutschland stellt die Auswahl, Ausbildung, begleitende Betreuung und bedarfsorientierte Weiterbildung der Fellows sicher. Sie werden nicht auf die Stellenzuweisung der Schule (Grundbedarf) angerechnet. Weitere Informationen und Bewerbung unter: teachfirst.de/schulen/