Logo Ministerium für Schule und Bildung

Ministerin Gebauer: Kräfte bündeln und Potentiale freisetzen für die Lehrerversorgung im Revier

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Navigation ein/aus

Düsseldorf, 27.05.2019: Schulministerin startet zweites Themenforum zur Ruhr-Konferenz Ministerin Gebauer: Kräfte bündeln und Potentiale freisetzen für die Lehrerversorgung im Revier

Das Ministerium für Schule und Bildung Nordrhein-Westfalen teilt mit:

Im Rahmen der Ruhr-Konferenz stehen heute im Wissenschaftspark Gelsenkirchen neue Perspektiven zur Stärkung der Lehrerausbildung und der Lehrerversorgung im Ruhrgebiet im Mittelpunkt: Schulministerin Yvonne Gebauer begrüßt insgesamt rund 130 regionale Bildungsakteure zum Themenforum „Unterricht sichern – Lehrerversorgung stärken“. Die Ministerin wird die Veranstaltung gemeinsam mit Prof. Dr. Isabell van Ackeren, Prorektorin der Universität Duisburg-Essen, leiten.

Schulministerin Yvonne Gebauer: „Wenn eine wunderbare Region auf einen wunderbaren Beruf trifft und dennoch zu viele Lehrerstellen an den Schulen unbesetzt bleiben, besteht Handlungsbedarf. Genau deshalb rückt heute das Ruhrgebiet in der Ruhr-Konferenz für eine Stärkung des Lehrerberufs zusammen. Gemeinsam mit den Akteuren vor Ort wollen wir neue Vernetzungsstrukturen und Synergieeffekte für eine noch bessere Aus- und Fortbildung sowie eine Gewinnung von Lehrerinnen und Lehrern im Ruhrgebiet erzielen. Am Ende soll der Dialogprozess in konkrete Projektvorschläge vom Revier für das Revier münden.“

Das Themenforum startet mit einer Talkrunde mit Ministerin Gebauer und Prof. Dr. van Ackeren. Anschließend geht es dann für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer in zwei umfassende Workshop-Runden mit vier parallel verlaufenden Sessions zu fünf verschiedenen Handlungsfeldern:

  1. „Menschen für das Ruhrgebiet gewinnen und im Ruhrgebiet halten“
  2. „Innovative Spezifika, um mehr Lehramt-Absolventinnen und Absolventen in Mangelbereichen zu gewinnen“
  3. „Lehrkräfte im Ruhrgebiet fortbilden“
  4. „Kooperation und Vernetzung im Ruhrgebiet“

Die Resultate aus den einzelnen Arbeitsgruppen werden zum Ende der Veranstaltung in einer Ergebnisvorstellung für alle Konferenzteilnehmerinnen und -teilnehmer gesammelt.

Mit dem Themenforum soll der Austausch über bestehende Initiativen, innovative Ansätze und neue Perspektiven gefördert und eine Vernetzung der Bildungsakteure gestärkt werden. Das Ziel ist ferner die Identifizierung von konkreten Projektvorschlägen zur Sicherung der Lehrerversorgung und zur Stärkung der Lehrerausbildung im Ruhrgebiet. Bis zum Sommer 2019 sollen diese Projektvorschläge so konkretisiert werden, dass die Landesregierung sie mit den Vorschlägen aller anderen Themenforen der Ruhr-Konferenz zu einem großen Maßnahmenpaket bündeln und anschließend umsetzen kann.

Das Themenforum „Unterricht sichern – Lehrerversorgung stärken“ ist bereits das zweite Themenforum des Schulministeriums im Rahmen der Ruhr-Konferenz. Am 2. Mai hatte Staatssekretär Mathias Richter gemeinsam mit Prof. Dr. Bernd Kriegesmann (Präsident der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen) das Themenforum „Beste Bildungschancen unabhängig von Ort und Herkunft“ in Gelsenkirchen ausgerichtet. Auch die Projektvorschläge aus diesem Themenforum sollen in das Maßnahmenpaket der Landesregierung einfließen.

Diese Pressemitteilung als pdf-Datei

Zum Seitenanfang

Bildungsthemen im Zuständigkeitsbereich anderer Landesministerien

Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Völklinger Straße 49, 40221 Düsseldorf