Logo Ministerium für Schule und Bildung

Ministerin Gebauer: Die Ruhr-Konferenz als Ideenschmiede für eine bessere Lehrerversorgung

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Navigation ein/aus

Düsseldorf, 15.02.2019: Auftakt des Themenforums „Unterricht sichern – Lehrerversorgung stärken“ Ministerin Gebauer: Die Ruhr-Konferenz als Ideenschmiede für eine bessere Lehrerversorgung

Das Ministerium für Schule und Bildung Nordrhein-Westfalen teilt mit:

Schulministerin Yvonne Gebauer hat zum Start des Themenforums „Unterricht sichern – Lehrerversorgung stärken“ im Rahmen der Ruhr-Konferenz unterstrichen, dass Maßnahmen zur Lehrkräftegewinnung derzeit mit höchster Priorität entwickelt werden. „Das Themenforum bietet uns die geeignete Plattform, dem derzeitigen großen Lehrkräftebedarf insbesondere im Ruhrgebiet wirksame Antworten entgegenzusetzen. Bereits jetzt hatten wir die Herausforderung, in Zeiten des knappen Lehrerarbeitsmarkts die Unterrichtsversorgung sicherzustellen, von jeglichen Denkverboten ausgenommen und eine Vielzahl von Maßnahmen ergriffen. Von dem Themenforum erhoffe ich mir nun innovative und tragfähige Ideen, weitere Lehrkräfte gewinnen zu können. Dabei liegt der Fokus auf dem Ruhrgebiet und seinen spezifischen Anforderungen, die Konzepte können aber das Potential haben, ganz Nordrhein-Westfalen als Beispiel zu dienen.“

Schulministerin Gebauer und der Rektor der Universität Duisburg-Essen, Professor Dr. Ulrich Radtke, hatten zum Auftakt des Themenforums zunächst die unmittelbar für die Lehrerausbildung verantwortlichen Akteure eingeladen. Sie diskutierten gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Universitäten Bochum, Dortmund und Duisburg-Essen, der Bezirksregierungen sowie des Schulministeriums und des Wissenschaftsministeriums in Arbeitsgruppen rund um das Thema Lehrergewinnung.

Zur Diskussion wurden mehrere Handlungsfelder gestellt, für die gezielte Ideen entwickelt werden sollen, so zum Beispiel für die Fragen, wie mehr Lehrkräfte für das Ruhrgebiet gewonnen und auch dort gehalten werden können und wie die Lehrerversorgung in Mangelbereichen gestaltet werden kann.

Die Ergebnisse der heutigen Auftaktveranstaltung bilden den Grundstein für die Großveranstaltung des Themenforums Ende Mai 2019 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen. Dort wird im Rahmen einer Konferenz mit moderierten Workshops ein großer Expertenkreis als Ideengeber zusammenkommen. Die Ideen sollen in Projekten münden, die der Landesregierung vorgelegt werden. Die Landesregierung wird dann entscheiden, welche Projekte zu Leitprojekten gebündelt werden.

Übergeordnetes Ziel des Themenforums ist, durch bessere Koordination und Vernetzung mehr Lehrerinnen und Lehrer für das Ruhrgebiet auszubilden und die Maßnahmen zur Lehrergewinnung zu optimieren. Dazu sollen beispielsweise die bestehenden Kooperationen der Universitäten der Region Ruhr vertieft werden.

Ministerin Gebauer: „Von dem nun eingeleiteten Erfahrungsaustausch mit den Akteuren vor Ort verspreche ich mir konkrete Ideen, wie wir unsere bisherigen Anstrengungen für eine Lehrkräfteversorgung in Nordrhein-Westfalen nachschärfen und noch zielführender gestalten können. Gemeinsam wollen wir für die Schülerinnen und Schüler im Ruhrgebiet und in Nordrhein-Westfalen die bestmögliche Unterrichtsversorgung erreichen.“

Das Schulministerium beteiligt sich neben dem Themenforum „Unterricht sichern – Lehrerversorgung stärken“ mit dem weiteren Themenforum „Beste Bildungschancen unabhängig von Ort und Herkunft – Talentschulen als Modelle für individuelle Förderung“ an der Ruhr-Konferenz. Ziel der Landesregierung ist, mit der Ruhr-Konferenz die Entwicklung des Ruhrgebiets zu einer erfolgreichen, wettbewerbsfähigen und lebenswerten Metropolregion voranzutreiben.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Schule und Bildung, Telefon 0211 5867-3505.

Dieser Pressetext ist auch über das Internet verfügbar unter der Internet-Adresse der Landesregierung www.land.nrw.

Diese Pressemitteilung als pdf-Datei.

Zum Seitenanfang

Bildungsthemen im Zuständigkeitsbereich anderer Landesministerien

Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Völklinger Straße 49, 40221 Düsseldorf