Logo Ministerium für Schule und Bildung

Auswahlwettbewerb zur Internationalen ChemieOlympiade

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Navigation ein/aus

Auswahlwettbewerb zur Internationalen ChemieOlympiade

 (© IPN Kiel)

(© IPN Kiel)

Welche Ziele verfolgt der Wettbewerb?

Das Auswahlverfahren zur Internationalen ChemieOlypiade (IChO) soll über das Auseinandersetzen mit Wissen rund um die Chemie Begeisterung für und Interesse an Chemie bei allen Schülerinnen und Schülern wecken. In den beiden Bundesrunden steht die Identifizierung und nachhaltige Förderung von Talenten durch Vorträge, laborpraktische Erfahrung und intensive Betreuung im Fokus und es wird ein vierköpfiges Nationalteam für die Internationale ChemieOlympiade aufgestellt. Dies wird durch ein mehrstufiges Auswahlverfahren mit herausfordernden extracurricularen Aufgaben und Angeboten aus der Naturwissenschaft Chemie realisiert.

Wer veranstaltet den Wettbewerb?

Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) an der Christian Albrechts-Universität zu Kiel

Wer fördert den Wettbewerb?

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
  • Kultusministerkonferenz der Länder

Wer kann am Wettbewerb teilnehmen?

Schülerinnen und Schüler allgemeinbildender Schulen bis zu einem Alter von 19 Jahren (am 1. Juli im Wettbewerbsjahr darf man noch keine 20 Jahre alt sein)

Wie läuft der Wettbewerb ab?

Auswahlverfahren über vier Runden.

  1. Runde - Start jährlich am 01. Mai: Aufgaben werden über die Kultusministerien an die Schulen verteilt, Heimarbeit, Abgabetermin im September.
  2. Runde - Start Oktober: Aufgabenbeispiele und Themenbereiche werden am 15. September auf der Homepage veröffentlicht. Am 1. Freitag im Dezember: Klausur in den Schulen.
  3. Runde- Ende Februar/Anfang März: Einwöchiges Auswahlseminar für die besten 60 Schülerinnen und Schüler mit Vorträgen und zwei theoretischen Klausuren.
  4. Runde - Mitte/Ende Mai/Anfang Juni: Einwöchiges Vorbereitungsseminar für die besten 15 Schülerinnen und Schüler, vorrangig Laborarbeit; theoretische Klausur und praktische Prüfung.

Internationaler Wettbewerb - Juli: 10 Tage, Teilnahme am Wettbewerb für die besten vier Schülerinnen und Schüler.

Welche Anerkennungen und Preise gibt es?

Urkunden, (zumeist) Büchergutscheine, die Mitglieder des deutschen Teams werden in die Förderung der Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen, zusätzlich gibt es als Preise noch Schnupper- und Auslandspraktika.

Wer ist Ansprechpartnerin bzw. Ansprechpartner für Nordrhein-Westfalen?

StD'in Birgit Vieler
Gymnasium Köln-Pesch
Schulstraße 18
50767 Köln
Tel.: 0221  990910
Fax.: 0221  9909111
Tel. priv.: 02182  60243
Email: vieler@fcho.de
http://www.icho-nrw.de

Wo erhält man weitere Informationen?

www.icho.de

Alle Angaben erfolgen nach Informationen des Wettbewerbsveranstalters.

Zum Seitenanfang

Themen im Bildungsportal

Bildungsthemen im Zuständigkeitsbereich anderer Landesministerien

Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Völklinger Straße 49, 40221 Düsseldorf