Logo Ministerium für Schule und Bildung

Schülerzeitungswettbewerb der rheinischen Sparkassen

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Navigation ein/aus

Schülerzeitungswettbewerb der rheinischen Sparkassen

 (© Rheinischer Sparkassen- und Giroverband)

(© Rheinischer Sparkassen- und Giroverband)

Welche Ziele verfolgt der Wettbewerb?

  • Förderung von Schülerzeitungen als Element sprachlicher Bildung
  • Förderung von gesellschaftlichem Engagement (=Interesse der Schülerinnen und Schüler an ihrem Umfeld wecken, Fähigkeit lernen, Dinge kritisch zu hinterfragen)
  • Unterstützung des „Demokratieverständnisses“, Zeitung als vierte Gewalt im Staate

Wer veranstaltet den Wettbewerb?

  • Die Sparkassen im Rheinland
  • Rheinischer Sparkassen- und Giroverband in Zusammenarbeit mit zehn regionalen Tageszeitungen (Aachener Nachrichten, Aachener Zeitung, Kölnische Rundschau, Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung, Neuß-Grevenbroicher Zeitung, Remscheider General-Anzeiger, Rheinische Post, Solinger Tageblatt, WAZ Westdeutsche Allgemeine Zeitung, Westdeutsche Zeitung)

Wer fördert den Wettbewerb?

  • Die Sparkassen im Rheinland
  • Rheinischer Sparkassen- und Giroverband in Zusammenarbeit mit zehn regionalen Tageszeitungen (Aachener Nachrichten, Aachener Zeitung, Kölnische Rundschau, Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung, Neuß-Grevenbroicher Zeitung, Remscheider General-Anzeiger, Rheinische Post, Solinger Tageblatt, WAZ Westdeutsche Allgemeine Zeitung, Westdeutsche Zeitung)

Wer kann am Wettbewerb teilnehmen?

An dem Wettbewerb können sich Schülerzeitungen (Print- und Online-Ausgaben) beteiligen, die folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Schülerzeitung wird an einer Schule im Landesteil Rheinland (Regierungsbezirke Köln und Düsseldorf) von Nordrhein-Westfalen herausgegeben
  • Schülerzeitungen der Klassen 1 - 4
  • Schülerzeitungen der Klassen 5 - 13
  • Schülerzeitungen aus Förderschulen
  • Online-Schülerzeitungen

Die genauen Teilnahmebedingungen finden sich hier: https://www.rsgv.de/engagement/schuelerzeitungswettbewerb.html.

Wie läuft der Wettbewerb ab?

Januar eines jeden Jahres: Nach Schulbeginn Start der neuen Runde (circa vier Wochen) des Wettbewerbs inklusive Aufruf zur Teilnahme in den teilnehmenden Tageszeitungen sowie auf der facebook-Seite des Wettbewerbs

Februar: Die eingereichten Schülerzeitungen werden entsprechend der Kategorien sortiert, katalogisiert und für die Juroren verpackt

April / Mai: Jurysitzung, in der die Sieger festgelegt, Sonderpreise entsprechend besonderer Beiträge oder Leistungen vergeben und die Vorschläge für den facebook-Publikumspreis ausgesucht werden

Die facebook-Abstimmung läuft circa vier Wochen.

Vor den Sommerferien: Siegerehrung

Welche Anerkennungen und Preise gibt es?

  • Für jede teilnehmende Schülerzeitungsredaktion gibt es ein Teilnahmepräsent (zehn Exemplare pro Redaktion).
  • Die prämierten Schülerzeitungen erhalten Geldpreise (für den ersten Platz im Hauptwettbewerb gibt es z. B. 2.000 Euro). Das Geld muss im Sinne der Schülerzeitungsredaktion ausgegeben werden (Nachweis erforderlich).

Dank einer Kooperation zwischen dem Rheinischen Sparkassen- und Giroverband, der Kulturstiftung der Westfälischen Provinzial Versicherung sowie dem nordrhein-westfälischen Ministerium für Schule und Bildung sind die Erstplatzierten der jeweiligen Hauptkategorien zudem automatisch für den Schülerzeitungswettbewerb der Länder auf Bundesebene nominiert.

Wer ist Ansprechpartnerin bzw. Ansprechpartner für Nordrhein-Westfalen?

Annika Geister
Rheinischer Sparkassen- und Giroverband (RSGV)

Wo erhält man weitere Informationen?

www.schuelerzeitung.de

www.facebook.com/schuelerzeitungswettbewerb

Alle Angaben erfolgen nach Informationen des Wettbewerbsveranstalters.

Zum Seitenanfang

Themen im Bildungsportal

Bildungsthemen im Zuständigkeitsbereich anderer Landesministerien

Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Völklinger Straße 49, 40221 Düsseldorf