Logo Ministerium für Schule und Bildung

Rollenspielende für das Eignungsfeststellungsverfahren gesucht

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Navigation ein/aus

Rollenspielende für das Eignungsfeststellungsverfahren gesucht

Im Eignungsfeststellungsverfahren (EFV) in NRW führen Bewerberinnen und Bewerber aus der Perspektive einer Schulleiterin oder eines Schulleiters im Rahmen der Dialogübung ein Beratungs- oder Konfliktgespräch mit einer geschulten Rollenspielerin oder einem geschulten Rollenspieler durch.

 (© EFV)

(© Schulmanagement NRW)

Für künftig stattfindende Eignungsfeststellungsverfahren sucht Schulmanagement NRW weitere Personen aus dem Schuldienst, bevorzugt Schulleiterinnen und Schulleiter sowie deren Stellvertreterinnen und Stellvertreter, die als Rollenspielende diese Verfahren ehrenamtlich unterstützen möchten.

Die zentrale, landesweit angelegte Professionalisierung des pädagogischen Leitungspersonals ist eine der wichtigen Aufgaben der Qualitäts- und UnterstützungsAgentur – Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW) und gehört zu den besonderen Unterstützungsangeboten, die das Land Nordrhein-Westfalen im Schulentwicklungsbereich zur Verfügung stellt. Sie wird innerhalb der QUA-LiS NRW von Schulmanagement NRW verantwortet.

Wenn Sie Interesse haben, sich von Schulmanagement NRW für die Aufgabe schulen zu lassen, um in kommenden EFV als Gesprächspartnerin/Gesprächspartner zukünftiger Schulleiterinnen und Schulleiter zum Einsatz zu kommen, senden Sie Ihre Kontaktdaten bitte an Schulmanagement NRW, E-Mail efv@qua-lis.nrw.de, Telefon: 02921 683-8013.

Informationen zum Eignungsfeststellungsverfahren finden Sie hier.

Zum Seitenanfang

Themen im Bildungsportal

Bildungsthemen im Zuständigkeitsbereich anderer Landesministerien

Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Völklinger Straße 49, 40221 Düsseldorf