Logo Ministerium für Schule und Bildung

Gute Praxis - Ein neuer Stern für das Lernen an der Saaler Mühle

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Navigation ein/aus

Gute Praxis - Ein neuer Stern für das Lernen an der Saaler Mühle

Am 17. Januar 2020 fand die feierliche Unterzeichnung des Kooperationsvertrags zwischen dem Otto-Hahn-Gymnasium (OHG) und dem Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum (DLR) statt. Seitdem dürfen Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 das DLR an vier Terminen pro Jahr besuchen. Die Besuchstermine am DLR_School_Lab sind sehr begehrt und in der Regel über Jahre ausgebucht. Bereits seit 2008 hatten jährlich einige Kurse des MINT-EC-Gymnasiums Gelegenheit, die besonderen Möglichkeiten dieses High-Tech-Lernorts kennenzulernen. Künftig darf das ein ganzer Jahrgang. Das Otto-Hahn-Gymnasium ist seit 2007 als MINT-EC-Schule zertifiziert. An der Schule unterrichtet ein neunzigköpfiges Kollegium aktuell 930 Schülerinnen und Schüler. 

 (© Otto-Hahn-Gymnasium Bensberg)

(© Otto-Hahn-Gymnasium Bensberg)

Einblicke in einen der spannendsten Lernorte

Schulleiter Karl-Josef Sulski freut sich auf die kommende Zusammenarbeit: „Seit vielen Jahren engagiert sich unser Gymnasium im MINT-Bereich. Mit unseren Schwerpunkten, unter anderem in den experimentellen Naturwissenschaften, wollen wir unsere Schülerinnen und Schüler für diese Zukunftsfächer begeistern. Mit Unterstützung des DLR erhält unsere Schülerschaft Einblick in einen der exklusivsten und spannendsten außerschulischen Lernorte: den Weltraum!“ Er weiß um die Wichtigkeit einer pädagogischen Einbindung außerschulischer Lernorte: „Solche Projekte öffnen Schule und Unterricht – aber sie befinden sich natürlich nach wie vor im Gravitationsfeld curricularer Vorgaben. In diesem Zusammenspiel begeistert MINT nicht nur durch Knalleffekte, sondern motiviert nachhaltig vielleicht auch dazu, eines Tages selber im Bereich der Luft- und Raumfahrt zu arbeiten oder zu forschen.“

Im DLR_School_Lab erhielten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, anhand verschiedener vorbereiteter Experimente die physikalischen Grundlagen der Luft- und Raumfahrt praktisch kennenzulernen. Das Themenfeld der Workshops reichte von Gravitationsbiologie bis zu Galvanik. Unter den Referenten der Workshops befanden sich auch ehemalige Schülerinnen und Schüler des OHG, die nach ihrem Abitur erfolgreich ihren beruflichen Weg in die Naturwissenschaften gefunden haben. Zudem gab es Informationen zur Ausbildung zur Astronautin und zum Astronauten sowie Eindrücke vom Alltag in einer Raumstation. Dabei waren lebensgroße Modelle der europäischen Module der ISS zu bestaunen.

Guter Mix aus Theorie und Praxis

 (© Otto-Hahn-Gymnasium Bensberg )

(© Otto-Hahn-Gymnasium Bensberg )

Florian Schenk, der die Klasse 9c des OHG besucht, war begeistert vom Tag der Kooperationsunterzeichnung: „Meiner Meinung nach war das die beste Exkursion, die ich jemals mit der Schule gemacht habe. Es war ein guter Mix aus interessanten Vorträgen und fesselnden Experimenten, die von sehr engagierten Studentinnen und Studenten mit uns durchgeführt worden sind. Alles in allem ein rundum gelungener Tag, einfach spitze!“ Eine besondere Wertschätzung erhielt die Unterzeichnung des Kooperationsvertrags dadurch, dass der Leiter des Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Köln, Dr. Rolf-Dieter Fischer, anwesend war. Das DLR ist das Forschungszentrum der Bundesrepublik Deutschland für Luft- und Raumfahrt. Seine umfangreichen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung sind in nationale und internationale Kooperationen eingebunden.

Zum Seitenanfang

Themen im Bildungsportal

Bildungsthemen im Zuständigkeitsbereich anderer Landesministerien

Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Völklinger Straße 49, 40221 Düsseldorf