Logo Ministerium für Schule und Bildung

Gegenseitige Anerkennung von Lehrerausbildungen

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Navigation ein/aus

Gegenseitige Anerkennung von Lehrerausbildungen

Wenn ich meine Lehramtsbefähigung in einem anderen Bundesland erwerbe, kann ich dann in Nordrhein-Westfalen als Lehrer eingestellt werden? Wird mein Abschluss anerkannt?

Ihre in einem anderen Bundesland erworbene Lehramtsbefähigung wird in Nordrhein-Westfalen in der Regel als Befähigung zu einem entsprechenden Lehramt anerkannt.

Wenn ich die Lehrerausbildung in Nordrhein-Westfalen absolviere, kann ich dann in anderen Bundesländern als Lehrer tätig werden? Wird mein Abschluss in den anderen Bundesländern anerkannt?

Dies hängt zunächst von den einzelnen Regelungen in den anderen Bundesländern ab. Die Vorschriften zur nordrhein-westfälischen Lehrerausbildung erfüllen jedoch die gemeinsamen Vorgaben der Länder in der Kultusministerkonferenz, so dass mit einer Anerkennung in den anderen Bundesländern im Regelfall zu rechnen ist.

 

Wenn ich meine Lehramtsbefähigung im Ausland erwerbe, kann ich dann auch in Nordrhein-Westfalen unterrichten?

Die Lehramtsbefähigung kann nach Einzelfallprüfung für ein entsprechendes Lehramt anerkannt werden.

Für Lehramtsbefähigungen aus dem EU-Ausland und dem Europäischen Wirtschaftsraum gelten dabei die großzügigeren Vorschriften der "Verordnung zur Umsetzung der Richtlinie 2005/36 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 7. September 2005 über die Anerkennungen von Berufsqualifikationen im Lehrerbereich vom 22. Oktober 2007" (AnerkennungsVO Berufsqualifikation Lehramt).

Weitere Informationen und Hinweise zur zuständigen Behörde finden Sie im Bildungsportal unter den Stichworten Lehrerausbildung und Anerkennungsverfahren.

Zum Seitenanfang

Bildungsthemen im Zuständigkeitsbereich anderer Landesministerien

Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Völklinger Straße 49, 40221 Düsseldorf