Logo Ministerium für Schule und Bildung

Europäisches Portfolio der Sprachen - Internationaler Nachweis der Fremdsprachenkenntnisse

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Navigation ein/aus

Europäisches Portfolio der Sprachen - Internationaler Nachweis der Fremdsprachenkenntnisse

Das Europäische Portfolio der Sprachen (EPS) ist ein vom Europarat entwickelter Nachweis, in dem die Fähigkeiten sich in Fremdsprachen zu verständigen so dokumentiert werden, das sie auch in anderen Ländern verstanden und anerkannt werden.

Das Europäische Portfolio der Sprachen besteht aus drei Teilen: dem Sprachenpass, der Sprachenbiographie und dem Dossier. Im Sprachenpass wird aufgeführt, welche Sprachen im familiären, schulischen oder außerschulischen Rahmen auf welcher Kompetenzstufe erlernt wurden. In der Sprachenbiographie dokumentieren die Schülerinnen und Schüler alle sechs Monate den Prozess des Lernens. Mit der Dokumentation können Schülerinnen und Schüler ihre sprachlichen Lernleistungen und Fortschritte dokumentieren und sie später bei Bewerbungen vorlegen.

Das Europäische Portfolio der Sprachen soll motivieren, das eigene Lernen zu reflektieren und mehr Verantwortung dafür zu übernehmen. Damit wird lebenslanges Lernen erleichtert. Das Portfolio gibt Anregungen und Rückmeldungen für den Fremdsprachenunterricht und trägt zu seiner Weiterentwicklung bei. Es stützt sich auf den Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen und dessen System von Kompetenzstufen und Deskriptoren.

Für Schulen, die das Portfolio einführen oder ihre pädagogisch-fachliche Arbeit mit dem Sprachenportfolio intensivieren wollen, bietet die web-basierte Handreichung "Schulpraktische Arbeit mit dem Europäischen Portfolio der Sprachen" Anregungen und Informationen.

Das Europäische Portfolio der Sprachen steht mit seinen Teilen

als Download zur Verfügung.

Die Druckversion können Sie zum Preis von 6,00 Euro hier bestellen.

Die Verlage Cornelsen, Diesterweg und Klett haben darüber hinaus gemeinsam ein vom Europarat akkreditiertes Europäisches Portfolio mit dem Titel "Europäisches Portfolio der Sprachen - Grund- und Aufbauportfolio" veröffentlicht. Das Werk ist von den Bundesländern Berlin, Bremen, Hessen und Nordrhein-Westfalen im Rahmen des BLK-Projekts "Sprachen lehren und lernen als Kontinum" erstellt, redigiert und gestaltet worden. Die Bundesländer sind als Herausgeber Inhaber der ausschließlichen Nutzungsrechte an dem Werk.

Es ist besonders geeignet für das Fremdsprachenlernen in der Grundschule und den Übergang zu den weiterführenden Schulen. Das Europäische Portfolio der Sprachen kann bei den Verlagen zum Preis von 13,90 EUR bezogen werden.

Nordrhein-westfälische Schulen können das Europäische Portfolio der Sprachen und die Lehrerhandreichung auch über den geschützten Bereich Schulverwaltung im Bildungsportal kostenlos herunter laden.

Zum Seitenanfang

Themen im Bildungsportal

Bildungsthemen im Zuständigkeitsbereich anderer Landesministerien

© 2013 - 2018 Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Völklinger Straße 49, 40221 Düsseldorf