Logo Ministerium für Schule und Bildung

demokratisch handeln

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Navigation ein/aus

demokratisch handeln

Wer von Schülerinnen und Schülern erwartet, dass sie demokratisch handeln, muss ihnen dies vorleben. Eine demokratische Schulkultur ist eine grundlegende Voraussetzung für eine gelingende Demokratiepädagogik.

In Nordrhein-Westfalen unterstützen wir mehrere Initiativen und Förderprogramme, in denen Schülerinnen und Schüler darüber hinaus demokratisches Handeln selbst erfahren und erproben können:

  • Beim Wettbewerb „Jugend debattiert“ steht die Meinungsfreiheit und demokratische Debattenkultur im Vordergrund.
  • Beim Förderprogramm „demokratisch handeln“ werden Projekte, Initiativen und Ideen unterstützt, in denen das Lernen für Demokratie und Politik um Erfahrungsmöglichkeiten erweitert wird sowie Themen und Aufgaben des Gemeinwesens in den Mittelpunkt eines verstehenden und handelnden Lernens kommen.
  • Aktiv für die Einhaltung der Menschenrechte setzen sich Schülerinnen und Schüler mit ihren Projekten in den Netzwerken „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ und „Schule der Vielfalt – Schule ohne Homophobie“ ein.
  • Für Kinderrechte engagieren sich Schülerinnen und Schüler in der Grundschule im Rahmen von „buddy“.
  • Die soziale und ehrenamtliche Teilhabe an der Zivilgesellschaft unterstützt NRW das Programm  „sozial genial“
Zum Seitenanfang

Themen im Bildungsportal

Bildungsthemen im Zuständigkeitsbereich anderer Landesministerien

© 2013 - 2018 Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Völklinger Straße 49, 40221 Düsseldorf