Logo Ministerium für Schule und Weiterbildung

Medienpass NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Navigation ein/aus

Medienpass NRW

Medienpass NRW: Medienkompetenz als Bildungsaufgabe

 (© LVR-Zentrum für Medien und Bildung)

(© LVR-Zentrum für Medien und Bildung, Düsseldorf)

Die Förderung von Medienkompetenz ist eine wichtige Bildungsaufgabe unserer Zeit. Kinder und Jugendliche sollen zu einem selbstbestimmten und eigenverantwortlichen Umgang mit den Anforderungen der Medienwelt befähigt werden. Dies ist Voraussetzung für einen wirksamen Kinder- und Jugendmedienschutz und zugleich eine Grundlage zur Teilhabe an der digitalen Gesellschaft. Medienkompetenz ist eine Schlüsselqualifikation für lebenslanges Lernen.

Die Initiative Medienpass NRW wurde 2011 durch die Landesregierung, die Landesanstalt für Medien NRW (LfM) und die Medienberatung NRW ins Leben gerufen. Von Beginn an wurden unterschiedliche Gruppen aus Wissenschaft und Praxis beteiligt. Anregungen aus der Praxis werden kontinuierlich entgegengenommen und - wenn möglich - in das Konzept integriert.

Das Ziel ist, Kindern und Jugendlichen in Schule - und auch in außerschulischen Einrichtungen - umfassende Medienkompetenz zu vermitteln. Gleichzeitig sollen die Lehrerinnen und Lehrern bei dieser Aufgabe effizient unterstützt werden.

Der Medienpass NRW bietet hierzu ein Konzept, um:

  • die Aufgabe der Medienkompetenzförderung systematisch und gebündelt in fünf  Kompetenzbereichen anzugehen,
  • Medienkompetenz systematisch  in allen Fächer zu fördern, Medienkompetenz in bereits bestehende schulinterne Konzepte zu integrieren,
  • eine für Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern transparente Medienkompetenzförderung zu leisten, die sich über die gesamte Schullaufbahn bis zum Ende der Sekundarstufe I erstreckt
  • schulische und außerschulische Angebote zur Medienkompetenzförderung zu vernetzen.

 Der Medienpass NRW besteht aus drei Bausteinen:

  • Der Kompetenzrahmen bietet Erziehenden und Lehrkräften Orientierung, über welche Fähigkeiten Kinder und Jugendliche verfügen sollen. Er unterscheidet zwischen vier Stufen: Kinder im Elementarbereich, Kinder im Grundschulalter, Heranwachsende in der 5./6. Klasse und Jugendliche der Sekundarstufe I (7. bis 9./10. Klasse).
  • Der Lehrplankompass zeigt auf, wo und wie die Anforderungen des Kompetenzrahmens in den Schulunterricht integriert werden können und gibt praktische Hinweise und Anregungen für Lehrerinnen und Lehrer. Der Lehrplankompass steht online unter www.lehrplankompass.nrw.de zur Verfügung.
  • Im eigentlichen Medienpass wird das Kompetenzniveau der Schülerinnen und Schüler bestätigt. Die im Kompetenzrahmen beschriebenen Fähigkeiten werden dokumentiert, der Kompetenzerwerb wird mit Stempel, Aufkleber oder digitalem Abzeichen bescheinigt.

Für die Schülerinnen und Schüler von Grundschule und Klassen 5 / 6 steht ein Heft zur Verfügung. Für die Klassen 7 bis 9 bzw. 10 gibt es eine digitale Version des Medienpasses.

Die Teilnahme am Medienpass NRW ist für Schulen und Einrichtungen aus Nordrhein-Westfalen kostenlos.

Zur didacta 2016 waren Schulen dazu aufgerufen, ein im Rahmen ihrer Arbeit mit dem Medienpass NRW erstelltes Produkt einzureichen. Der beste Beitrag wurde Frau Ministerin Löhrmann auf dem Forum Unterrichtspraxis, einer gemeinsamen Veranstaltung des MSW mit dem Verband der Bildungsmedien e.V. und der Medienberatung NRW, vorgestellt.

Weitere Informationen und Bestellformulare finden Sie unter:

http://www.medienpass.nrw.de/

Informationen zur praktischen Umsetzung im Unterricht finden Sie unter:

http://www.lehrplankompass.nrw.de/

Zum Seitenanfang

Themen im Bildungsportal

Bildungsthemen im Zuständigkeitsbereich anderer Landesministerien

© 2013 - 2017 Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Völklinger Straße 49, 40221 Düsseldorf