Logo Ministerium für Schule und Bildung

Mindestgrößen-Verordnung

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Navigation ein/aus

Mindestgrößen-Verordnung

Neue Verordnung über die Mindestgrößen der Förderschulen

Mit der Verordnung über die Mindestgrößen der Förderschulen und der Schulen für Kranke vom 16. Oktober 2013 wurden die Mindestgrößen der Förderschulen neu bestimmt. In der Folge wurden Förderschulen zusammengelegt, Teilstandorte gebildet und Förderschulen vollständig aufgelöst.

Die Änderungsverordnung vom 24. August 2017 ermöglicht die Fortführung von öffentlichen Förderschulen und von Teilstandorten solcher Förderschulen, die die Mindestgrößen nach der Verordnung vom 16. Oktober 2013 nicht erreichen und nicht bis zum Ende des Schuljahres 2016/2017 vollständig aufzulösen waren.

Diese Regelung ist bis zum Ende des Schuljahres 2018/2019 befristet. Bis dahin wird das Ministerium über geänderte Mindestgrößen entscheiden und diese neu festsetzen. Die Landesregierung verfolgt dabei das Ziel, Förderschulen überall dort zu ermöglichen, wo eine hinreichende Zahl von Eltern ein solches Angebot wünscht.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Zum Seitenanfang

Themen im Bildungsportal

Bildungsthemen im Zuständigkeitsbereich anderer Landesministerien

© 2013 - 2018 Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Völklinger Straße 49, 40221 Düsseldorf