Logo Ministerium für Schule und Bildung

Reflexive Koedukation

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Navigation ein/aus

Reflexive Koedukation

Mädchen und Jungen fördern

 (© Alex Büttner)

(© Alex Büttner)

Die Chancengleichheit von Mädchen und Jungen zu wahren ist ein wichtiger Aspekt der pädagogischen Profilbildung an Schulen. Mädchen und Jungen fördern  – mit ihren individuellen Begabungen und Lernvoraussetzungen und unabhängig von tradierten Rollenerwartungen und -einschränkungen – ist  nicht zuletzt angesichts der letzten Schulleistungsstudien (PISA und TIMSS) eine Aufgabe im Rahmen der Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung schulischer Arbeit. Die Schulen erhalten zur Realisierung einer reflexiven Koedukation vielfältige Unterstützung.

Einzelheiten zu fachlichen Grundlagen sowie Impulse zur Umsetzung in der Praxis sind in einem Leitfaden zusammengefasst.

Girls' Day

Zum wiederholten Mal wurden Schülerinnen am Girls' Day in das Schulministerium eingeladen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jungenförderung

Eine Zusammenstellung von Maßnahmen zur Jungenförderung finden Sie hier.

Eine Sammlung von Aufsätzen aus Wissenschaft und Praxis zum Download

Typisch Mädchen, typisch Junge – oder doch nicht? – Geschlechterrollenerziehung in der Schule

Zum Seitenanfang

Bildungsthemen im Zuständigkeitsbereich anderer Landesministerien

Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Völklinger Straße 49, 40221 Düsseldorf