Logo Ministerium für Schule und Bildung

Ganztag im Primarbereich

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Navigation ein/aus

Ganztag im Primarbereich

Die offene Ganztagsschule im Primarbereich verfolgt drei Ziele:

  • Verbesserung der Bildungsqualität und mehr individuelle Förderung,
  • bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und
  • Ganztagsangebote aus einer Hand unter dem Dach der Schule.

Die Gesamtverantwortung hat der Schulträger im Rahmen einer gemeinsamen Schulentwicklungs- und Jugendhilfeplanung. Die Kooperation der Schulen mit Partnern aus Kinder- und Jugendhilfe, Kultur und Sport ist eine zentrale Grundlage der offenen Ganztagsschule. Land, Kommunen und freie Träger sorgen gemeinsam für eine verlässliche und anspruchsvolle Qualitätsentwicklung.

Darüber hinaus werden auch Angebote für Kinder gefördert, die nicht an der offenen Ganztagsschule teilnehmen möchten: in offenen Ganztagsschulen über eine eigene Betreuungspauschale, die auch für Angebote vor acht Uhr, nach 16:00 Uhr, in den Ferien oder zur Intensivierung von OGS-Angeboten im Rahmen der OGS-Zeiten, in allen anderen Schulen des Primarbereichs über die Angebote der "Schule von acht bis eins" und "Dreizehn Plus".

Rechtsgrundlagen:

Förderrichtlinie zur OGS

Förderrichtlinie zu Schule von acht bis eins und Dreizehn Plus

Formulare zu "Schule von acht bis eins" und "Dreizehn Plus" bekommen Sie hier.

Zum Seitenanfang

Bildungsthemen im Zuständigkeitsbereich anderer Landesministerien

Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Völklinger Straße 49, 40221 Düsseldorf