Logo Ministerium für Schule und Weiterbildung

Längeres gemeinsames Lernen

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Navigation ein/aus

Längeres gemeinsames Lernen

 (© Christopher Futcher / iStock.com)

(© Christopher Futcher / iStock.com)

Der Zusammen­hang zwischen Bildungs­erfolg und sozialer Her­kunft ist auch in Nordrhein-Westfalen immer noch zu groß. Diese Un­gerechtig­keit ist neben der sinkenden Zahl von Schülerinnen und Schülern die größte Heraus­forderung für unser Bildungs­system. Gerechter und leistungs­stärker machen wir unser Bildungs­system, wenn wir Kinder und Jugend­liche länger gemeinsam lernen lassen.

Bestes Beispiel dafür sind unsere Grund­schulen: Hier wird seit Jahr­zehnten er­folg­reich gemeinsam gelernt. Sie belegen bei inter­nationalen Ver­gleichs­studien gute Plätze.

In Schulen des längeren gemeinsamen Lernens (zum Beispiel Gesamt­schule, Sekundar­schule, Gemeinschafts­schule) werden Kinder mit unter­schied­lichen Voraus­setzungen gemeinsam unter­richtet. Das Lernen und der Unter­richt orientieren sich an den individuellen Möglich­keiten jedes einzelnen Kindes. Schülerinnen und Schüler lernen von- und mit­einander, davon profitieren alle: leistungs­starke und leistungs­schwache Kinder. Gerade an Schulen des längeren gemeinsamen Lernens gelingt es vielen Schülerinnen und Schülern, höhere Ab­schlüssen zu erreichen, als es ihnen so manch einer nach der Grund­schul­zeit zu­getraut hat.

Auch auf die sinkende Schüler­zahl ist das längere gemeinsame Lernen eine Antwort. Schrumpfenden Städten und Gemeinden ist es nahezu un­möglich, drei verschiedene Schul­formen anzu­bieten: Dazu gibt es einfach zu wenig Kinder. Mit Schulen des längeren gemeinsamen Lernens können sie leichter weiter­führende Schulen vor Ort anbieten mit allen Schul­ab­schlüssen. Das ist ein echter Standort­faktor, gerade im länd­lichen Raum, und trägt mit zur großen Dynamik hin zum längeren gemeinsamen Lernen in Nordrhein-Westfalen bei.

Zum Seitenanfang

Themen im Bildungsportal

Bildungsthemen im Zuständigkeitsbereich anderer Landesministerien

© 2013 - 2016 Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Völklinger Straße 49, 40221 Düsseldorf