Logo Ministerium für Schule und Bildung

Unterrichtszeiten

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Navigation ein/aus

Unterrichtszeiten

Wieviel Nachmittagsunterricht darf erteilt werden?

An Gymnasien ohne gebunden Ganztag sind für die einzelne Schülerin bzw. den einzelnen Schüler schulische Angebote in den Klassen 5 bis 7 an höchstens einem, in den Jahrgangsstufen 8 und 9 an höchstens zwei Nachmittagen verpflichtend (Ziffer 2.2 Runderlass vom 05.05.2015). Schulen mit gebundenem Ganztag achten darauf, dass die einzelne Schülerin oder der einzelne Schüler ausreichend Zeit erhält, um auch an außerschulischen Angeboten teilnehmen zu können. Das bedeutet, dass mindestens ein Nachmittag pro Woche frei von Nachmittagsunterricht oder anderen pflichtigen Angeboten ist.

Wieviel Unterricht darf pro Tag insgesamt erteilt werden?

In der Sekundarstufe I der Gymnasien (wie auch der anderen SI-Schulformen) dürfen der Vor- und Nachmittagsunterricht insgesamt 360 Minuten nicht überschreiten. Für Schulen der Sekundarstufe I, die eine von 45 Minuten abweichende Grundeinheit für eine Unterrichtsstunde gewählt haben, sind geringfügige Abweichungen zulässig. Am Vormittag werden in der Sekundarstufe I nicht mehr als 300 Minuten Unterricht erteilt (Ziffer 2.5 Runderlass vom 05.05.2015).

Wann muss es eine Mittagspause geben?

Nach spätestens 300 Minuten Unterricht am Vormittag muss es in der Sekundarstufe I eine Mittagspause geben (Ziffer 2.5 Runderlass vom 05.05.2015).

Welche Regelungen gelten für die Mittagspause?

Die Mittagspause zwischen dem Vormittagsunterricht und dem Nachmittagsunterricht dauert 60 Minuten und schließt sich an die Unterrichtszeit am Vormittag an. Unterschreitungen von höchstens 15 Minuten und geringfügige Überschreitungen sind aus organisatorischen Gründen mit Zustimmung der Schulkonferenz zulässig (Ziffer 2.7 Runderlass vom 05.05.2015).

Wie werden im Zusammenhang mit dem „Erlass Unterrichtbeginn, Verteilung der Wochenstunden, Fünf-Tage-Woche“ Freistunden gewertet?

Freistunden sind wie Pausenzeiten zu werten; es zählen lediglich die stundenplanmäßigen Unterrichtsstunden bei der Frage, wann 360 Unterrichtsminuten erreicht sind.

Zum Seitenanfang

Themen im Bildungsportal

Bildungsthemen im Zuständigkeitsbereich anderer Landesministerien

© 2013 - 2018 Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Völklinger Straße 49, 40221 Düsseldorf