Logo Ministerium für Schule und Bildung

Navigation ein/aus

IGLU

 (© Alex Büttner)

(© Alex Büttner)

Um auch die Primarstufe in internationale Vergleichsuntersuchungen mit einzubeziehen, hat die Kultusministerkonferenz die Teilnahme an der Untersuchung PIRLS/IGLU 2001, 2006, 2011 und 2016 beschlossen.

PIRLS/IGLU steht für Progress in International Reading Literacy Study mit dem Übersetzungsäquivalent Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung.
Mit diesem Projekt wird in einem fünfjährigen Rhythmus das Leseverständnis der Schülerinnen und Schüler am Ende der Grundschulzeit (4. Jahrgangsstufe) unter den Aspekten Verstehensprozess und Leseintention erfasst.

Auf internationaler Ebene ist die International Association for the Evaluation of Educational Achievement (IEA) Initiator und unter Leitung des International Study Center verantwortlich für die Organisation.

In Deutschland wurde für PIRLS/IGLU 2006, IGLU-E 2006 und PIRLS/IGLU 2011 das Institut für Schulentwicklungsforschung (IfS), Technische Universität Dortmund, unter der Leitung von Prof. Dr. Wilfried Bos beauftragt. Das Projekt PIRLS/IGLU 2001 wurde von einem interdisziplinären Wissenschaftlerteam unter Leitung von Prof. Dr. Wilfried Bos (Dortmund) durchgeführt.

Die Ergebnisse von PIRLS/IGLU 2011 wurden im Dezember 2012 veröffentlicht.

Zum Seitenanfang

Themen im Bildungsportal

Bildungsthemen im Zuständigkeitsbereich anderer Landesministerien

© 2013 - 2018 Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Völklinger Straße 49, 40221 Düsseldorf