Logo Ministerium für Schule und Bildung

Beschäftigung lebensälterer Lehrkräfte im Tarifbeschäftigungsverhältnis

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Navigation ein/aus

Beschäftigung lebensälterer Lehrkräfte im Tarifbeschäftigungsverhältnis

Ihr Arbeitsverhältnis endet grundsätzlich mit Ablauf des Monats in dem Sie das gesetzlich festgelegte Alter zum Erreichen der Regelaltersgrenze (individuelle Regelaltersgrenze erreichen (§ 33 Abs. 1 TV-L).

Nach § 41 Satz 3 Sozialgesetzbuch VI besteht die Möglichkeit, durch vertragliche Vereinbarung der Arbeitsvertragsparteien während des Arbeitsverhältnisses den Beendigungszeitraum über das Erreichen der individuellen Regelaltersgrenze ggf. auch mehrfach hinauszuschieben. Sie würden also später in Rente gehen und Ihre Regelaltersrente erst später in Anspruch nehmen. Dies würde sich positiv auf Ihre Rente auswirken, weil sie einen Rentenzuschlag erhalten und sich die Rente durch die laufenden Rentenversicherungsbeiträge erhöhen würde. Beiträge zur Arbeitslosenversicherung müssen nach Erreichen der Regelaltersgrenze nicht mehr entrichtet werden.

Zum Seitenanfang

Bildungsthemen im Zuständigkeitsbereich anderer Landesministerien

Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Völklinger Straße 49, 40221 Düsseldorf