Logo Ministerium für Schule und Bildung

EU-Projekttag an Schulen 2019

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Navigation ein/aus

EU-Projekttag an Schulen 2019

Schulministerin Yvonne Gebauer besuchte am 25. März 2019 anlässlich des EU-Projekttages an Schulen die Bodelschwinghschule in Münster. Die Grundschule organisierte eine Fragerunde interessierter Schülerinnen und Schüler sowie mehrere kleinere Projekte. Die jungen Schülerinnen und Schüler freuten sich, Ihre Fragen zu Europa an Ministerin Gebauer richten zu können. „Es ist bewundernswert, wie hier die Begeisterung für die europäische Idee gelebt wird“, brachte Ministerin Gebauer ihre Anerkennung dem Engagement der Grundschule gegenüber zum Ausdruck.

Frau Ministerin Gebauer beim Besuch an der Bodelschwinghschule in Münster mit Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften sowie Vertreterinnen und Vertretern der Schulaufsicht

SAD Frau Alice Lennartz, Schulamt Münster, LRSD Maaßen, Bezirksregierung Münster, stellv. Schulleiterin Frau Stefanie Hirsch. Neben Frau Ministerin Gebauer rechts: Frau Wenning, RL` 413, im Hintergrund Vertreter der Presse (© Daniel Kölle, MSB NRW)

Die Bodelschwinghschule, seit 2008 Europaschule, ist als Grundschule international besonders breit aufgestellt. Vermittlung europäischer Werte wird hier als ein wichtiger Bildungsauftrag gesehen. Bereits seit 20 Jahren ist die Schule an europäischen Programmen beteiligt und hat bereits mehrere Erasmus+ - Projekte mit Schulen im europäischen Ausland durchgeführt. Im aktuellen Projekt gemeinsam mit sechs weiteren europäischen Partnerschulen geht es um das Lernen und Lehren in „MINT“-Fächern. Neben Englisch wird auch Französisch für die Schülerinnen und Schüler angeboten. Deutsch-französischer Grundschullehreraustausch hat an der Bodelschwinghschule lange Tradition. Zudem nimmt die Schule regelmäßig an „ Europa macht Schule“, dem EU- Projekttag und der Europawoche teil.

Mathias Richter, Staatssekretär des Schulministeriums, war im Rahmen des EU-Projekttages am Berufskolleg Hilden. „Das Berufskolleg Hilden ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie junge Leute auf ihrem Weg zur europäischen Identität begleitet werden können.“ zeigte sich Staatssekretär Richter von vielfältigen unterrichtlichen sowie zusätzlichen Angeboten und Projekten der Europaschule beeindruckt.

Staatssekretär Richter, Schüler des Berufskolleg Hilden, Herr Landrat Hendele (© Tatiana Wagner, MSB NRW)

Staatssekretär Richter,
Schüler des Berufskollegs Hilden,
Herr Landrat Hendele
(© Tatiana Wagner, MSB NRW)

Das Berufskolleg lebt den Gedanken einer europäischen beruflichen Bildung und verbindet die duale Berufsausbildung mit der europäischen Tradition der berufsbegleitenden Weiterbildung. Staatssekretär Richter erkundigte sich, wie hier Ausbildung mit regionalem Bezug und deutlicher europäischer bzw. internationaler Orientierung umgesetzt wird.

Um als aktive Bürgerinnen und Bürger zu leben und aktiv zu sein, stattet das Berufskolleg Hilden Schülerinnen, Schüler und Auszubildende mit europaorientierten Kompetenzen aus, die ihnen Handlungsfähigkeit in politischer, sozialer, interkultureller, sprachlicher und beruflicher Hinsicht ermöglichen sollen. Herr Richter würdigte bei seinem Besuch die kreativen Plakatentwürfe zur EU-Parlamentswahl und begrüßte die Gruppe der spanischen Partnerschule.

Der EU-Projekttag geht auf eine Initiative der deutschen EU-Ratspräsidentschaft im Jahr 2007 zurück und wird seitdem jährlich ausgerufen. An diesem Tag bekommen Schulen in ganz Deutschland Besuch von Politikerinnen und Politikern, um mit ihnen über Europa zu diskutieren. Ziel ist es, das Interesse der Schülerinnen und Schüler an der Europäischen Union zu wecken und ihr Verständnis für europäische Zusammenhänge zu vertiefen.

Zum Seitenanfang

Bildungsthemen im Zuständigkeitsbereich anderer Landesministerien

Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Völklinger Straße 49, 40221 Düsseldorf