Logo Ministerium für Schule und Bildung

Bundesweiter EU-Projekttag an Schulen

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Navigation ein/aus

Bundesweiter EU-Projekttag an Schulen

 (© Alex Büttner)

(© Alex Büttner)

Was bedeutet es in Europa zu leben? Wie soll Europa mit den Herausforderungen der Zukunft umgehen? Welche Chancen und Möglichkeiten bietet Europa jungen Menschen? Um über diese und viele weitere Fragen mit jungen Menschen zu diskutieren, besuchen traditionell Ministerinnen bzw. Minister des Bundes und der Länder sowie weitere Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter der Länder und der Europäischen Kommission anlässlich des EU-Projekttages bundesweit Schulen. Ihr Anliegen ist es, das Interesse sowie das Verständnis der Schülerinnen und Schüler an Europa und der Europäischen Union zu wecken und zu stärken.

Der nächste EU-Projekttag findet am Montag, den 25. März 2019, statt. Soweit es aus organisatorischen Gründen erforderlich ist, können Schulen den EU-Projekttag auch in zeitlicher Nähe zum EU-Projekttag durchführen. Dabei gilt darauf zu achten, dass aufgrund der anstehenden Europawahl (26. Mai) ein Alternativtermin einen zeitlichen Abstand zur Wahl einhalten sollte (ca. sechs Wochen) und sich thematisch auf Politikbereiche bezieht, die einen sachlichen Bezug zur Schülerschaft haben.

Die Gestaltung des Projekttages liegt in der Eigenverantwortung der Länder bzw. Schulen, die Teilnahme ist freiwillig.

Interessierte Repräsentantinnen und Repräsentanten nehmen direkten Kontakt mit den eingetragenen Schulen auf (s.u. Link zur Übersicht bei „Hinweis für die Repräsentantinnen/Repräsentanten“) und melden ihren Besuch entsprechend an.

Hinweis für die Schulen

Um nach außen zu präsentieren, welche Aktionen und Vorhaben anlässlich des EU-Projekttages für den 25. März 2019 an Schulen in Nordrhein-Westfalen geplant sind und um Gäste auf die Aktionen aufmerksam zu machen, sind teilnehmende Schulen gebeten, entsprechende Eintragungen über die Anwendung „EU-Projekttag“ im geschützten Schulverwaltungsbereich des Bildungsportals (https://www.schulministerium.nrw.de/BiPo/SVW Anmeldung mit den Benutzerdaten für die zentralen Schulverwaltungsanwendungen) bis möglichst 28. Februar 2019 vorzunehmen. Entsprechend der vorgegebenen Felder sind die entsprechenden Angaben einzugeben und kurz zu beschreiben, welche Aktionen oder unterrichtliche Vorhaben geplant sind. Diese Angaben werden im Internet auf den Seiten des Bildungsportals veröffentlicht.

Auf Grundlage dieser Eintragungen können interessierte Repräsentantinnen und Repräsentanten des öffentlichen Lebens Kontakt mit den Schulen aufnehmen und einen Besuch abstimmen.

Interessierte Schulen können auch ihrerseits Einladungen aussprechen.

Hinweis für die Repräsentantinnen und Repräsentanten

Eine Übersicht der an einem Besuch interessierten Schulen finden Sie hier. Wenn Sie eine der Schulen zu besuchen wünschen, nehmen Sie bitte direkten Kontakt mit der Schule auf.

Ihren Besuch bitten wir zudem, auf der Seite der Bundesregierung zum EU-Projekttag an Schulen online zu registrieren.

Materialien und Links zum EU-Projekttag

Auf den Seiten der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) sowie des Internetportals der Europäischen Union „Die EU für Lehrer/innen“ sind Informations- und Unterrichtsmaterialien zu Europa hinterlegt.

Die Website der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland bietet ebenfalls unterstützende Unterrichtsmaterialien zur Vorbereitung des EU-Projekttages.

Sie brauchen noch Ideen für die Gestaltung des EU-Projekttags? Auch auf den Seiten der Bundesregierung zum EU-Projekttag sind Links zu Planspielen, Lernfilmen und anderen Materialien für den Unterricht zusammengestellt.

Zum Seitenanfang

Bildungsthemen im Zuständigkeitsbereich anderer Landesministerien

Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Völklinger Straße 49, 40221 Düsseldorf