Logo Ministerium für Schule und Weiterbildung

Auf dem Weg zur inklusiven Schule

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Navigation ein/aus

Auf dem Weg zur inklusiven Schule

Der Aufbau eines "inklusiven" Schulsystems wird im "Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte der Menschen mit Behinderungen" (VN-BRK) gefordert. Mit diesem Abkommen, das für die Bundesrepublik Deutschland 2009 in Kraft getreten ist, verpflichten sich die Vertragsstaaten in Artikel 24 unter anderem, das Recht von Menschen mit Behinderungen auf Bildung "ohne Diskriminierung und auf der Grundlage der Chancengleichheit zu verwirklichen" und dazu ein inklusives Bildungssystem auf allen Ebenen zu gewährleisten. Die Zuständigkeit für die Umsetzung der VN-Behindertenrechtskonvention im Schulbereich fällt in der innerstaatlichen Ordnung der Bundesrepublik in die Hoheit der Länder. Mehr zum derzeitigen Umsetzungsstand der VN-Behindertenrechtskonvention in den Schulen in NRW finden sie hier.

Gutachten zu Gestaltung und Unterricht inklusiver Berufskollegs unter Berücksichtigung der grundlegenden Festlegungen zu einem inklusiven Schulsystem in Nordrhein-Westfalen

In der Sitzung des Fachbeirates inklusive schulische Bildung am 23. Januar 2015 wurden zunächst zwei von drei Gutachten, die sich mit den Grundsatzfragen zur Gestaltung von Unterricht in inklusiven Berufskollegs unter Berücksichtigung der Rahmenvorgabe des 9. Schulrechtsänderungsgesetzes NRW auseinander setzen, erstmals der interessierten Fachöffentlichkeit vorgestellt.

In einer Sondersitzung des Fachbeirates inklusive schulische Bildung am 25. März 2015 wurde dann das dritte Gutachten, das sich ergänzend zu den beiden anderen Gutachten mit der Gestaltung inklusiver Unterrichtssettings an allgemeinen Berufskollegs mit Fokus auf der Zielgruppe „Schüler mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung“ befasst, vorgestellt.

Das Thema Inklusion und berufliche Bildung ist bisher noch kaum wissenschaftlich erforscht. Während es im allgemeinbildenden Schulsystem mit Blick auf Artikel 24 VN-Behindertenrechtskonvention vor allem darauf ankommt, das Recht von Menschen mit Behinderungen auf Bildung ohne Diskriminierung in einem inklusiven Bildungssystem zu gewährleisten, rückt im berufsbildenden Bereich zusätzlich der Übergang ins Berufsleben in den Mittelpunkt und damit Artikel 27 der VN-Behindertenrechtskonvention .

Das Schulministerium wird nun so zeitnah wie möglich Eckpunkte vorstellen, welche Konsequenzen aus den Gutachten gezogen werden sollen. Zunächst müssen noch grundsätzliche Fragestellungen organisatorischer, aber auch fachlicher Art sowohl aus dem Blickwinkel der Sonderpädagogik als auch aus dem fachlichen Bereich der beruflichen Bildung geklärt werden.

Die Veröffentlichung der drei Gutachten soll daher zum jetzigen Zeitpunkt zunächst ausschließlich Anregungen für die weitere fachliche Diskussion bieten:

Gutachtenteil Prof. Dr. Klemm

Gestaltung und Unterricht inklusiver Berufskollegs unter Berücksichtigung der grundlegenden Festlegungen zu einem inklusiven Schulsystem in Nordrhein-Westfalen - Beschreibung und Bewertung der quantitativen Ausgangslage im Bereich der beruflichen Bildung von Menschen mit Behinderungen.

Die Tabellen zur Analyse der Schulstatistik finden Sie hier 

Gutachtenteil der Universität Paderborn, Department für Wirtschaftspädagogik:
Professor Dr. H.-Hugo Kremer
Professor Dr. Peter F. E. Sloane
Junior-Professorin Dr. Andrea Zoyke
Marie-Ann Kückmann

Voraussetzungen und Möglichkeiten der Gestaltung Gemeinsamen Lernens für Jugendliche mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Bereich Lern- und Entwicklungsstörungen Kompetenzen der Lehrkräfte an Berufskollegs.

Gutachtenteil Professor Dr. Erhard Fischer der Universität Würzburg (Lehrstuhl Sonderpädagogik – Schwerpunkt u.a. Geistige Entwicklung, Übergang Schule – Beruf)

Gestaltung inklusiver Unterrichtssettings an allgemeinen Berufskollegs mit Fokus auf der Zielgruppe „Schüler mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung“.

Diese Power-Point-Präsentation verdeutlicht den aktuellen Diskussionsstand zum Thema Inklusion am Berufskolleg, wie er in der Sitzung des „Fachbeirates inklusive schulische Bildung“ am 06. November, beraten wurde.

Zum Seitenanfang

Themen im Bildungsportal

Bildungsthemen im Zuständigkeitsbereich anderer Landesministerien

© 2013 - 2016 Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Völklinger Straße 49, 40221 Düsseldorf